typographische
zitate
Buch­staben sind Bilder.
Erik Spiekermann

Typographische
Gesellschaft
München e. V.

Elsenheimerstraße 48
80687 München

info@tgm-online.de
089.7 14 73 33

Event

Paula Scher – ein Ausstel­lungs­besuch

Helga Schörnig

Es ist die erste Ausstellung (23. 6. 2023 bis 22. 9. 2024) in Deut­schland, die Paula Scher gewidmet ist und die sie mit viel Gespür für den Raum einzigartig inszeniert hat. Immer steht die Typo­grafie im Fokus all ihrer Arbeiten, egal ob es sich um ein Logo, Corporate-Identity-Aufträge, Plat­tencover oder die Arbeiten für Orga­ni­sa­tionen wie das New York Public Theatre handelt. Seit 1991 ist sie Partnerin in der New Yorker Nieder­lassung von Pentagram.

Event

Wenn Buch­staben tanzen

Hermann Iding

Und die Typo­grafie bewegt sich doch! Nach fünf Jahren fand wieder der Dynamic Font Day in München statt – »endlich wieder«, möchte man sagen! Von 3D-Fonts über einge­bettete Schrift­dynamik bis hin zu para­me­tri­sierbarer Desi­gn­­software wurden die neuesten Entwick­lungen vorge­stellt und diskutiert. Und ja: Eine Welt­premiere gab es auch!

Tina Touli – Wasser, Öl und Lettern
Event

Der Schöp­fungsakt

Helga Schörnig

Und da saßen wir nun auf den Bier­bänken, gespannt, neugierig, und hörten aufmerksam zu, wie in der »Papier­werkstatt Glockenbach« Papier aus Flachs­fasern herge­stellt wird. Raphael Grotthuss gelingt es, uns mit diesen Bildern in seinen Bann zu ziehen.

Papierwerkstatt Glockenbach – farbige Papiere
Event

Signs of the times

Michael Lang

Die zwei­tägige Granshan-Konferenz fand im Lite­ra­turhaus mit seinem über­wäl­ti­genden Panorama über München statt. Auf der Bühne war das beherr­schende Motiv der Berg Ararat. Dieses arme­nische Wahr­zeichen verwies auf den Beginn der Idee, das sich mit nicht-latei­nischen Schriften zu beschäftigen.

Granshan-Konferenz im Literaturhaus München
Event

Happy Birthday, Otl Aicher

Michi Bundscherer
Rudolf Paulus Gorbach

Einer der bedeu­tendsten Gestalter des 20. Jahr­hunderts wäre am 13. Mai 100 Jahre alt geworden: Otl Aicher. Als Typograf und Lehrer hat Aicher wie kaum ein anderer die moderne Typo­grafie und das Kommu­ni­ka­ti­ons­design geprägt. Anlässlich seines Geburtstags fuhren wir nach Ulm.

Die tgm zu Besuch in der Ausstellung des HfG-Archivs in Ulm
Event

Fotokunst von Barbara Niggl Radloff

Monika Lokau

Am 25. Februar 2022 erlebten wir eine beein­dru­ckende Foto­ausstellung samt hoch­ka­rätiger, detail­reicher Führung durch Kurator Maxi­milian Westphal. Medi­en­ge­stalter und Kunst­his­toriker befasste sich schon lange mit der Foto­grafin und sichtete mehr als 2.500 Schwarz-Weiß-Abzüge aus ihrem Nachlass.

Ausstellung Barbara Niggl Radloff
Event

artDate – Schwarze Kunst

Helga Schörnig

Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen der Galerie Bender, die seit vielen Jahren Künstler vertritt, die sich intensiv mit der Farbe Schwarz ausein­an­der­setzen. Dabei entdecken wir die faszi­nie­renden Werke von Raphael Grotthuss und weiteren Künstlern und erfahren mehr über die uner­warteten Dimen­sionen dieser scheinbar einfachen Farbe.

Event

Open-Air-Galerie Donners­berger Brücke

Helga Schörnig

Es ist ein unwirk­licher Ort hier unter der Donners­berger Brücke, mit einpar­kenden Autos, Lärm und Gestank: doch die vielen Graffiti an den Brücken­pfeilern über­zeugen aus der Nähe durch ihre Ausdrucks­vielfalt und Profes­si­o­nalität. Ein artDate der besonderen Art.

Event

Das Schwa­rz­denker-Fest

Michael Lang

An einem Freitag, dem 13., kurz bevor die Ausgangs­be­schrän­kungen wirksam wurden, war der »Geburts­termin« des neuen Magazins »Schwa­rz­denker«, konzipiert und realisiert von Victoria Sarapina und ihren Mitstreitern.

Hans Escherle überreicht die Blumen an Victoria Sarapina.
Event

Tag der Druckkunst

Helga Schörnig

Die Silver Factory von Andy Warhol war das Vorbild für die Silber­fabrik von Sarah Braconnier in Haid­hausen – eine Siebdruck-Werkstatt. Das Sieb­drucken ist eine leicht erlernbare Druck­technik, die rasch ein Erfolgs­er­lebnis erzeugt, und die wir in einem prak­tischen Schnellkurs beim artDate am 15.3.2020 Schritt für Schritt erklärt bekommen.

Event

(Im)Possible Futures in der Galerie Christoph Dürr

Andreas Sebastian Müller

50 Künst­le­rinnen und Künstler haben unter dem Motto ImPos­si­ble­Futures ihre Werke kuratiert, repro­duziert, mit Text­bei­trägen ergänzt, blei­­gesetzt, buch­ge­druckt und matt-rot einge­bunden. Katalog-Exemplar Nr. 78 gehört mir. Ein wert­volles Stück.

Event

Unser Gast im Dezember: Amy Jean Hamilton

Peer Koop

For more than ten years, Amy Jean Hamilton has founded and led visionary platforms to develop and grow leaders, entre­preneurs, and talents within the creative field.

Amy Jean Hamilton
Event

40 Jahre Vogue Deut­schland

Helga Schörnig

Gemeinsam mit dem Muse­ums­leiter und Kurator Michael Buhrs, der uns durch die Ausstellung führte, feierten wir im Rahmen einer ArtDate-Führung in der Villa Stuck den 40. Geburtstag der deutschen Vogue.

40 Jahre Vogue Deutschland
Event

Design mit Herz, Holz und Säge

Helga Schörnig

Um eine Kettensäge auszu­leihen, benötigt man einen Kettensägen-Führer­schein! Jörg Herz umging diese Tatsache, indem er sich gleich eine Kettensäge kaufte, um sein erstes Werk (eine Auftrags­arbeit für einen Kunden) auszu­führen. Dies sollte der Beginn einer großen Leiden­schaft werden.

Holz-Skulpturen „Müllmänner“ von Jörg Herz
Event

Mit Wörtern umgehen

Rudolf Paulus Gorbach

»Text«, so Sonja Knecht in einem sehr anre­genden Vortrag vor der tgm im Juni 2019, sei – in Anlehnung an einen Satz von Franz Kafka – die Genau­igkeit, die exakte Abfolge der Wörter und die Schönheit, die dabei entstehe.

Event

SuperB00KS

Michi Bundscherer

Das artDate-Team war bei der Premiere der zwei­tägigen Veran­staltung zu Gast. Ausge­lassene Stimmung, gute Musik und eine Vielfalt von Künstlerinnen, Gestalterinnen und Verle­ger*innen waren im Terras­sensaal vom Haus der Kunst vereint.

Event

Ehrung für Eckehart Schu­ma­cher­Gebler

Susanne Zippel
Michi Bundscherer

Der Höhepunkt der Mitglie­der­ver­sammlung der tgm am 4. April 2019 war zwei­felsohne die Ernennung von Eckehart Schu­ma­cher­Gebler zum Ehren­mitglied der tgm. Die Laudatio hielt Susanne Zippel.

Eckehart SchumscherGebler mit der Ehrenmitgliedschafts-Urkunde der tgm
Event

Wunderland der Editionen und Publi­ka­tionen

Helga Schörnig

Huber Kretschmers »Archive Artist Publi­cations AAP« in München Schwabing sammelt Publi­ka­tionen aus Kunst und Alltags­kultur. Die Sammlung spiegelt die kulturelle Entwicklung der letzten 40 Jahre wider und umfasst eine Vielzahl von Formaten, vom Künst­lerbuch bis zum kommer­ziellen Katalog.

Huber Kretschmers »Archive Artist Publications AAP« in München Schwabing
Event

artWalk – die Erste

Andreas Sebastian Müller

»Wer kommt mit?« fragte das artDate-Team per Newsletter, Facebook und Slack unter dem neuen Label artWalk: ohne Anmeldung teil­nehmen, gemeinsam erleben.

Event

Nach­richten verändern!

Andreas Sebastian Müller

Ein artDate-Termin der besonderen Art: Dachau, Mix aus Altstadt, Schloss und Kultur­schranne in neuer Wahr­nehmung. Gleich hinter dem Schloss der 100 Jahre alte Wasserturm, ulti­mative Location für Ines Seidels Ausstellung »Nach­richten verändern«.

Event

Wodka, Clinch und volle Halle

Andreas Sebastian Müller

Victoria Sarapina (Russland) und Tomek Wieczor (Polen) hatten eingeladen zum Thema »WodkaTypo, ein hoch­pro­zentiger Exper­ten­disput über Marken, Design, Geschichte – alles über die Mutter­nation der Kartof­fel­schnäpse«.

Event

Cairo – Navi­gating Commu­nities

Ahmed Mansour

From October 28 to 29, the inter­na­tional Granshan Conference 2016 took place in Cairo under the auspices of the American University Cairo (AUC) and organized by Kochan & Partner and the Bibliotheca Alex­andrina Calli­graphy Centre. It was preceded by two days of workshops.

Ausstellung in der Bibliotheca Alexandrina: Handschrift aus dem 13. Jahrhundert mit einer Lobpreisung des Propheten Mohamed.
Event

Über das »Neue« in Schrift­­ge­staltung und Typo­­­grafie

Silvia Werfel

Die 23. Typotage waren wie alle ihre Vorgän­ge­rinnen ausgebucht. Ein Zeichen dafür, wie gut solche Infor­mations- und Fort­bil­dungs­ver­an­stal­tungen ankommen. Zudem ist der äußere Rahmen großartig, nämlich in einem sehr lebendigen Museum für Druckkunst.

Museum für Druckkunst in Leipzig
Event

Gestaltung von und mit Systemen

Martina Kopp

Wie beschrifte ich Räume für Kinder, die noch nicht lesen können? Wie plant man einen Hoch­schul­campus auf der grünen Wiese? Auf diese Fragen und Themen gab Markus Schröppel am 18. Februar 2014 in der Black Box (Gasteig) prag­ma­tische und oft über­ra­schende Antworten.

Schröppel, Markus
Event

Bei den schrift­be­sessenen alten Ägyptern

Catherine Avak

Die Typo­gra­fische Orts­be­sich­tigung im neuen Ägyp­tischen Museum war bald nach dem Anmel­destart ausgebucht. Die hohen Erwar­tungen der Teil­nehmer wurden durch die Führungen von Dr. Sylvia Schoske, Prof. Dr. Dietrich Wildung und Christian Raißle mehr als erfüllt. Die Erläu­te­rungen aus unter­schied­lichen Perspektiven (Kunst, Archi­tektur, Design) machten das Gesamt­konzept des Museums auf eine spannende und kurz­weilige Art und Weise verständlich und erlebbar.

Event

Swiss Graphic Designers Basel in München

Catherine Avak

Im April 2013 orga­ni­sierten Catherine Hers­berger und ich gemeinsam eine tgm-Studi­enreise nach Basel, Elsass und Weil am Rhein. In Basel begrüßten uns der Präsident der Swiss Graphic Designers (SGD) Basel Nicholas Mühlberg und ein weiteres Vorstands­mitglied Markus Stöckli persönlich und verbrachten einen ganzen Tag mit der Gruppe.

Event

Die zweite Typo St. Gallen

Rudolf Paulus Gorbach

Wie wichtig der Weissraum für eine gelungene Gestaltung ist, müssen Gestalter wohl häufig ihren Kunden erklären. Jetzt hat die Tÿpo St. Gallen ihn zum Leitthema für die dies­jährige Tagung gemacht.

Event

Die Bahn aus einem Guss

Martina Kopp

Man glaubt, die Deutsche Bahn zu kennen: Rot-weißes Logo, fort­während dieselben Züge und auf jedem Bahnhof das stets gleich aussehende Personal. Doch das war nicht immer so, wie Karsten Henze, Leiter Corporate Design, Corporate Identity und Kreation bei der Deutschen Bahn, erklärt.

Karsten Henze bei seinem Vortrag bei der tgm
Event

Sein statt Haben

Rudolf Paulus Gorbach

Das Vertrauen in unsere Zukunft ist schwer beschädigt, oft verloren. Der Lack unserer Wohl­stands­ge­sell­schaft blättert längst ab. Große Verän­de­rungen sind wahr­scheinlich geworden. Simonetta Carbonaros denk­würdiges Plädoyer zum Wert des Wandels.

Event

Luxus Brut

Heike Rost

2001 zieht Roland Hörmann in Wien um; in seiner neuen Nach­bar­schaft: die Buch­binderei Spath – gegründet 1888. Der elegant geschwungene Schriftzug fasziniert den Art Director, die Idee für eine neue Schrift hat hier ihre Wurzeln. »In Wien kann es schwer­fallen, den Blick von Haus­fassaden und Schildern abzu­wenden«, berichtet Hörmann.

Event

Study Trip to Armenia 2009

Oliver Linke

A multi-faceted study trip by the Typo­gra­phische Gesell­schaft München (tgm) to Armenia in 2009. From the initial planning in Istanbul to the vivid impressions from Yerevan, this report offers a detailed insight into the fasci­nating culture and history of Armenia, captured from the traveller’s perspective.

Event

Anette Lenz und ihre expe­ri­mentelle Ordnung

Rudolf Paulus Gorbach

»Was lange währt, wird gut« und vom Wert des Wandels erfuhr man sehr schnell von Anette Lenz in einem anderen Sinn. Der schöne Text in der Ankün­digung ist vergessen, denn manchmal kommt es doch im Vortrag selbst ganz anders. Boris Kochan begeisterte sich für die Werkstatt von Anette Lenz in Paris und meinte in seiner Vorstellung, dass sie einfach über das, was sie macht, reden sollte.

Event

UEBER || QUELLEN

Ine Ilg

Der Typotag 2013 konzen­trierte sich auf die facet­ten­reiche Welt der Info­grafik und Daten­vi­su­a­li­sierung. Die Vorträge beleuchteten, wie Experen aus verschiedenen Diszi­plinen komplexe Infor­ma­tionen erfassen, visuell darstellen und dabei sowohl die Ästhetik als auch die Wahr­haf­tigkeit und Relevanz dieser Darstel­lungen hinter­fragen.

Event

I’m still confused but on a higher level

Sandra Hachmann

Ein Münchner Winterabend im Lehel. Wo bitte geht es zum Atelier von Johnny Koch? … Bling-Bling. Durch den Gang des Wahnsinns mit feuer­festen Glit­zer­decken, elek­trischen Teelichtern und einer Ziertafel, die ermahnt, Omi anzurufen …

Kunstdonnerstag
Event

Selbst­be­trachtung

Rudolf Paulus Gorbach

Annette Scholz, sehr sympa­thisch im Auftreten, witzig in der Präsen­tation, erzählt aus ihrem erfolg­reichen Leben. Sie war erfolgreich im Studium, hat eine Multimedia-Reali­sierung für Udo Lindenberg als Abschluss­arbeit gemacht und war mutig genug, ihre sehr frühen und ersten Multimedia-Arbeiten überhaupt zu präsen­tieren.

Annette Scholz bei der tgm
Event

Annett Zins­meisters Systemsicht der Platte

Rudolf Paulus Gorbach

Die Künstlerin Annett Zins­meister sieht all ihre Arbeiten unter dem Thema »Umbruch mit Wandel«. Und das scheint nicht nur ein Kompliment an das Jahresthema der tgm zu sein sondern sie zeigte das auch. Da fällt auch gleich das Zitat von Heraklit: Nichts ist so beständig wie der Wandel.

Event

Bild­sprache – ein Workshop in Fragen

Simone Naumann
Dagmar Martin

Stun­denlang könnte man über ein Bild disku­tieren. Ist es zufällig entstanden oder wurde jedes Element bewusst durch den Foto­grafen eingesetzt oder arrangiert? Sehen wir als Betrachter überhaupt die Infor­mation, die der Fotograf vermitteln möchte? Wie betrachten wir Bilder, wie nehmen wir Infor­ma­tionen auf? Viele Fragen für ein Bild.

Event

Dresden, Halle, Dessau und Leipzig

Catherine Avak
Thomas Schlierbach

Anfang November 2012 begab sich eine 17-köpfige Reise­gruppe auf Spurensuche zu wichtigen Stationen der Typo­grafie- und Desi­gn­­ge­schichte in Dresden, Halle, Dessau und Leipzig. Anhand einiger Bilder möchten wir die Stationen dieser schönen Reise beschreiben – ein Foto-Reise­­ta­gebuch.

Event

Wippermann und der Trend

Rudolf Paulus Gorbach

Mit einer Ligatur verglich sich Peter Wippermann zwischen Typo­grafie und Trend­for­schung. So begann der erste Vortrag der tgm zum Thema »Umbruch mit Zukunft« in einem gut besuchten Raum in der TU. Die tgm koope­rierte diesmal mit dem Lehrstuhl Industrie-Design der TU.

Peter Wippermann
Event

Streifzüge ins Neben

Gabriele Werner

Zwei Teil­neh­me­rinnen unserer Reise nach Paris geben uns einen Eindruck von der Vielfalt und der Dynamik dieser Reise. Gabriele Werners lässt in ihrem Bericht die viel­fältigen künst­le­rischen und kultu­rellen Erfah­rungen der Teil­nehmer lebendig werden, Judith Häusler zeigt in ihren Fotos u.a. Kunst, Begegnung und Inspi­ration in den Ausstel­lungen von Joseph Beuys und Anselm Kiefer.

Event

Im Wind­schatten

Rudolf Paulus Gorbach

Friedrich Forssman ging in seinem Vortrag auf das für diesen Vortrag ausge­wählte Prinzip für gute Gestaltung von Dieter Rams ein: »Gutes Design ist so wenig Design wie möglich«. Er bewegte sich dann durch Theorien, was für manche Besucher etwas enttäu­schend war, da man mit Forssman einen sehr konkreten und prak­tischen Typo­grafen erwartete.

Friedrich Forssman
Event

Designer der Zukunft. Eine These von Michael Hardt

Rudolf Paulus Gorbach

Michael Hardt kritisiert in seinem Vortrag das heutige Desi­gnver­ständnis, das Massen­konsum fördert und geplante Obso­leszenz unter­stützt. Er fordert einen Wandel hin zu einem ethi­scheren, prozes­s­o­ri­en­tierten Design als zentrale Disziplin des 21. Jahr­hunderts, um Heraus­for­de­rungen wie Bevöl­ke­rungs­wachstum, Ressour­cen­knappheit und Klima­wandel zu begegnen.

Event

Straßen voll mit Kunst

Michi Bundscherer

Am 29. Juni – gut eine Woche nach der kürzesten Nacht des Jahres – trafen wir uns mit Loomit beim »Typo­graf­fi­tiWalk« zum ziel­ge­richteten flanieren auf einer Isar­brücke in der Innenstadt.

Event

Konzepte: Voraus­set­zungen in der Gestaltung?

Rudolf Paulus Gorbach

Auf der Fraueninsel im Chiemsee endete letzte Woche ein neuartiges Seminar der tgm: Konzept, System und visuelle Gestaltung. Glückliche Gesichter erläu­terten in der Abschlussrunde ihren Lern­zuwachs, wobei die zuvor präsen­tierten Arbeiten reichlich Aufschluss gaben.

Event

Vertrauen – ein Megatrend

Boris Kochan

Vertrauen. Darum drehte sich alles beim Vortrag von Florian Haller im Gasteig. Denn Vertrauen ist »eine Währung mit Hoch­kon­junktur«. Oder wie es der Haupt­ge­schäfts­führer von Serviceplan auch beschrieb: »ein Megatrend«.

Florian Haller
Event

Quo Vadis Editorial Design?

Boris Kochan

Der Konfe­renztag #qved 2012 mit einem zufriedenen Publikum und einer Reihe von eindrucks­vollen Präsen­ta­tionen, die ein Licht auf die Zukunft des Editorial Designs warfen.

Event

Den Sinnen trauen und verant­wortlich gestalten

Rudolf Paulus Gorbach

»Traue deinen Sinnen« lautete der Titel des Vortrags von Marcus von Hausen, der zusammen mit Irmgard Hesse »Zeichen & Wunder« (das keine Werbe­agentur sein soll) leitet. Marken müssen erfolgreich gestaltet werden, Respekt hat seinen Platz – und Übermut?

Event

Rot, röter, am rötesten

Matthias Hauer

»In vollem Glanze steigt jetzt die Sonne strahlend auf …«
Ich kann nichts dafür, aber dieses Rezitativ aus Haydns »Schöpfung« habe ich sofort im Ohr, wenn ich ein Werk des 2009 im Alter von 101 Jahren verstorbenen Künstlers Rupprecht Geiger vor Augen habe (zum Beispiel den kleinen Siebdruck, der über meinem Schreibtisch hängt).

Event

Mit den Augen streicheln …

Matthias Hauer

… oder in Design baden. Wie auch immer: Die Orts­be­sich­ti­gungen in den Depots der Neuen Sammlung – dem größten Desi­gnmuseum der Welt! – in den »Kata­komben« der Münchner Pina­kothek der Moderne waren traumhaft und kurz­weilig. Wegen der großen Nachfrage konnte die tgm gleich an zwei Abenden durch die enormen Schätze des Museums streifen.

Event

»Ich liebe Dieter Rams. Er mich nicht.«

Martina Kopp

Das Geständnis einer uner­wi­derten Liebe stand am Anfang des Vortrags von Jochen Rädeker, der am 14. Februar 2012 im Gasteig in München stattfand. Die Gründer der Stutt­garter Desi­g­nagentur Strichpunkt, Kirsten Dietz und Jochen Rädeker, haben für ihr Buch »Good Design is a Tough Job« zwanzig Statements mit Schwerpunkt Kommu­ni­ka­ti­ons­design entwickelt, zunächst ohne im Vordergrund stehendem Bezug zu Rams zehn Thesen für gutes Produkt­design.

Jochen Rädeker
Event

Verschieben der tgm-Thai­landreise

Martina Kopp

Die Bilder der Flut­ka­ta­s­trophe in Thailand 2011 gingen Ende letzten Jahres um die Welt. Wie sich die Situation dort heute darstellt, ist hingegen in den Medien kaum präsent. Um sich ein Bild von der aktuellen Lage zu machen und die Möglich­keiten für die Durch­führung der tgm-Thai­landreise im Herbst dieses Jahres zu prüfen, ist Boris Kochan nach Bangkok gereist.

Event

Inter­na­tionale Konferenz »Verant­wortung Gestalten«

Catherine Avak

Im Rahmen der MUNICH CREATIVE BUSINESS WEEK (mcbw) fand am 9. Februar 2012 im Lite­ra­turhaus München die Konferenz »Verant­wortung Gestalten: Respekt und Übermut« statt.

Event

TOB in der Groß­markthalle

Catherine Avak

Impres­sionen von der typo­gra­fischen Orts­be­sich­tigung der tgm in der Groß­markthalle am 8. Februar 2012.

Event

Otl Aicher als Thema einer Podi­ums­dis­kussion

Rudolf Paulus Gorbach

Die Rotis, eine der bekann­testen Schriften, wird von Intel­lek­tuellen, Archi­tekten und Anthro­po­sophen geliebt, von Typo­grafen eher skeptisch betrachtet. Logos des Alltags sind mit Aicher verbunden: Olympiade 1972, Lufthansa, Braun oder Erco.

Gerwin Schmidt, Wilhelm Vossenkuhl, Eva Moser, Uwe Kiessler, Reinhard Wittmann
Event

Mobiler Vortrag in der U-Bahn

Catherine Avak

Beim der letzten Orts­be­sich­tigung Ende November 2011 stellten Prof. Werner Schneider und Helmut Ness ihre für die Stadtwerke München entworfene Schrift Vialog in der U-Bahn-Station West­friedhof vor. Es war die erste (uns bekannte) mobile Präsen­tation der tgm.

Event

Herz­gedacht und Hand­gemach(t)

Rudolf Paulus Gorbach

Eike König spricht. Volles Haus und lange Warte­listen. So beliebt ist Eike König für seine Vorträge. Aber ist freies Plaudern aus der Praxis wirklich ein Vortrag?

Eike König bei der Typographischen Gesellschaft München
Event

Juli im Dezember

Martina Kopp
Michael Bundscherer

Zusammen mit der Lesung »Juli im Dezember« fand am 16. Dezember 2011 der typo­gra­fische Weih­nachtsmarkt in der Hirsch­gar­te­nallee 27 statt.

Jule Gudehus diskutiert mit Andreas Trogisch
Event

Der mit der Hand denkt

Martina Kopp

Wer mit Daniel Weil in seinen Skiz­zen­büchern blättert, begegnet seinem Leben. In über 400 Skiz­zen­büchern finden sich unzählige Zeich­nungen … und jede erzählt, was ihn inspiriert hat, wo er war. Und nicht selten wird spürbar, was er beim Zeichnen empfunden hat.

Event

Fonts fit fürs Netz

Michi Bundscherer

Noch ist nicht abzusehen, wohin die Entwicklung führen wird, die wir unter dem Begriff »Webfonts« zusam­men­fassen. Um diese Entwicklung zu fördern, veran­staltete die Typo­gra­phische Gesell­schaft München e. V. (tgm) am 13. November 2011 für Schrift­de­signer und Webfonts-Hoster ein Spezi­a­lis­ten­seminar mit Tim Ahrens.

Tim Ahrens – Architekt, Schriftgestalter, Hinting- und Webfont-Experte
Event

Gewin­ner­a­r­beiten Granshan 2011

Catherine Avak

Die Typo­gra­fische Gesell­schaft München veran­staltete 2011 zum zweiten Mal in Folge gemeinsam mit dem arme­nischen Kultur­mi­nis­terium den Granshan Type-Design-Wett­bewerb für nicht-latei­nische Schriften – eine Koope­ration, die während der Studi­enreise der tgm nach Armenien 2009 ins Leben gerufen wurde.

Event

Eröffnung der 57. TDC-Show

Catherine Avak

Die Ausstellung des TDC ist bis zum 4. Dezember 2011 in München zu sehen.

Event

Picassos Bücher

Rudolf Paulus Gorbach

Die Ausstellung ist längst vorbei, aber der Katalog bleibt für diejenigen, die diese wunderbare Ausstellung nicht sehen konnten. Im Katalog sind Picassos Bücher abge­bildet und lesenswerte Texte beschreiben die Objekte und infor­mieren über das Umfeld der Buch­ge­staltung bei Picasso. Die tgm beteiligte sich an der Ausstellung mit zahl­reichen Seminaren und Co-Führungen – mit großem Erfolg.

Event

Braucht Design neue »Formate«?

Rudolf Paulus Gorbach

Der Vortrag von Claudia Fischer-Appelt stand unter dem Titel »Vom Mut zum Expe­riment – Design braucht neue Formate«. Sie stellte ihre Thesen anhand von Arbeiten aus ihrer Agentur vor und betonte die Wich­tigkeit von Krea­tivität, Know-how und Mut, von Machen und Durch­halten.

Claudia Fischer-Appelt
Event

Trieb­federn des Handelns

Rudolf Paulus Gorbach
Astrid Baldauf

Vor dem Ackerbau ging es den Menschen am Besten, sagt Julian Nida-Rümelin zu Beginn seines Vortrags. Es gab keine Aufwärts­ent­wicklung, was durch die Indus­tri­a­li­sierung bestätigt wurde. Der tech­nische Fort­s­chritt führe zum Kapi­ta­lismus und zur Wett­be­werbs­ge­sell­schaft. Der rein ökono­mische Opti­mie­rungs­gedanke führe nicht per se zu besseren Lebens­be­din­gungen. Das Paradigma der Rati­o­nalität und der Verbes­serung der Ergebnisse hat seine Grenzen. Wir müssen also kommu­ni­zieren, um erfolgreich zu sein.

Julian Nida-Rümelin
Event

Raum­ab­schluss

Rudolf Paulus Gorbach

Die Arbeiten von Felice Varini sind allen tgm-Mitgliedern ein wenig bekannt, hat er doch mit seinen grafischen Raum-Erwei­te­rungen im letzten tgm-Jahres­programm für Rätselraten gesorgt. Dabei passen seine »Streifen« in den Räumen sehr gut zu einer strengen Typo­grafie.

Felice Varini in der Halle 27
Event

Der Raum, weitaus größer als in der Typo­grafie

Rudolf Paulus Gorbach

Im über­füllten großen Saal im Haus der Archi­tektur sprach Stefan Behling vom Büro Norman Foster, London innerhalb einer Koope­ration zwischen tgm und der Baye­rischen Archi­tek­ten­kammer. »Zukunft bauen« hieß der Vortrag und es ging vor allem um die im Bau befindliche Stadt Masdar und dabei um eine ganz neue Dimension des Städ­tebaus.

Stefan Behling vom Büro Norman Foster – © Michael Bundscherer - flickr.com
Event

GRANSHAN 2011

Martina Kopp

Mit der Konzen­tration auf die Kate­gorien Armenisch, Kyrillisch und Grie­chisch ist GRANSHAN weltweit der einzige Schrift­wett­bewerb, der die Entwicklung nicht-latei­nischer Schriften fördert.

beim Granshan 2010 ausgezeichnet: die Fedra Sans Armenian von Peter Biľak
Event

Von Marken- und Orts­be­zie­hungen

Martina Kopp

Eigentlich ist er Sozi­al­wis­sen­schaftler und bekennt sich sogar dazu, früher Marxist gewesen zu sein. Mit Design oder Kommu­ni­kation hatte er dagegen ursprünglich gar nichts am Hut. Jürgen Häusler ist vieles, aber eines ganz sicher nicht: lang­weilig.

Jürgen Häusler
Event

Von der Höhe im Raum zur Tiefe im Design

Martina Kopp

Schon der Eingang fasziniert: Ein schwarzer Kubus – Eintreten ins Unbe­kannte. Kaum hat man den kurzen, dunklen Tunnel hinter sich gelassen, werden die Augen plötzlich ganz groß: Man steht in einem riesigen Raum, scheinbar endlos lang und meterhoch. Wie hoch genau, wissen nicht einmal die Mita­r­beiter vor Ort.

zu Besuch bei KMS-Team
Event

Voll auf die Ohren!

Martin Rasper

Das tönte! In gewisser Weise stieß das Vortrags­programm der tgm im hallen­artigen Souterrain des Brandhorst-Museums in eine neue Dimension vor: Zum ersten Mal gab es Zeichen weniger zu sehen als zu hören. Schrift wurde Laut.

Fassaden-Struktur am Museum Brandhorst
Event

Jerusalem, zweiter Tag

Boris Kochan

Das Öster­rei­chische Hospiz, in dem die meisten von uns über­nachten, liegt mitten in der Altstadt und ist eine wunderbare Oase der Ruhe, etwas burgartig gebaut. Früh­morgens hört man die Hähne krähen oder den Muezzin rufen, je nach Lage des Zimmers.

Jerusalem, Israel