Wenn Gebäude beschriftet werden gibt es im besten Fall eine Zusammenarbeit von Typografen und Architekten. Beschriften ist vielleicht zu wenig gesagt, denn inzwischen hat sich die Schrift am und im Bau erheblich erweitert, ist sogar oft ein ganz dominierender Aspekt des Gebäudes. Der heutige Begriff hierzu lautet Archigrafie.


Dieses Buch entstand in der Zusammenarbeit zwischen Agnes Laube, einer hervorragenden schweizer Grafikdesignerin und dem Architekturdozent Michael Widrig. Un so erklärt der Text auch immer die Belange beider Seiten.

Eine kurze – und gut bebilderte  Geschichte der Archigrafie beginnt mit der Diffamierung des Ornaments durch Adolf Loos, geht auf handwerkliche Aspekte ein und würdigt den »Swiss Style« in seiner Beschriftungsthematik. Was die Signaletik für eine zielführende Wegleitung bedeutet, aber auch das Gegenteil, was vom spielerischen Las Vegas gelernt werden kann und schließlich was Beschriftungskultur im 21. Jahrhundert bewirkt sind die gut beschriebenen Etappen. Der differenzierte Kontrast zwischen Eigen- und Fremdwerbung wird in diesem Zusammenhang umrissen.

Der Hauptteil des Buches stellt 28 Projekte vor, für die Architektur und Archigrafie hervorragend zusammen passen.  Bekannte und nicht so bekannte Objekte wie der Neubau des Kunstmuseums Basel, das neue Wallraf-Richartz-Museum in Köln, das Toni-Areal in Zürich, RBC-Center in Montpellier, Bibliothek Cottbus seien nur als Beispiele genannt. Die einzelnen Beschreibungen gehen auf städtebauliche Aspekte ein, beschreiben den Bau selbst und vor allem die Art und Weise der Anwendung von Typografie am Gebäude und dessen Integration.

Im Anhang geht es um den Wandel der Technik der Gebäudebeschriftung. Die verschiedenen Techniken – von Meisseln bis LED-Fassaden – werden dargestellt und schließlich gibt es auch Hinweise für den Prozess solcher Arbeiten für die beteiligten an einem Projekt.

Ästhetik und Gestaltung des Buches sind perfekter »Swiss Style«, klar und unaufgeregt, sieht man von der Verwendung der fast erdrückenden Versal-Überschriften ab.

Agnes Laube, Michael Widrig
Archigrafie
Schrift am Bau
168 Seiten
220 x 280 mm
Klappen-Broschur
Birkhäuser Verlag, Basel 2016
ISBN 978-3-0356-0567-9
49,95 Euro