typographische
zitate
Die Schrift kann manchmal den Zugang zum Text versperren.
Bernhard Campice

Typographische
Gesellschaft
München e. V.

Elsenheimerstraße 48
80687 München

info@tgm-online.de
089.7 14 73 33

Buchbesprechung

Kinderbücher gestalten

Rudolf Paulus Gorbach
2. September 2022
Es ist immer schön, einem Profi über die Schulter schauen zu können. In diesem Fall haben die Profis alles aufge­schrieben, was man über die Schulter schauen kann. Heraus­ge­kommen ist ein Grundlagen-Buch über das »Machen« von Bilder­büchern.
Michael Wrede und Annabelle von Sperber geben einen kompakten Überblick über Bilderbuchgestaltung mit Illustratorenbeispielen zu Themen wie Storytelling und Drucktechnik.

Der Autor Michael Wrede und die Autorin Annabelle von Sperber sind in diesem Metier sehr erfahren und vermitteln dies auch. In sehr knappen Kapiteln findet sich alles, was es über die Planung, Gestaltung und auch Produktion von Bilder­büchern zu sagen gibt. Äußerlich wirkt das Buch nicht wie ein Fachbuch, sondern eher wie ein populäres Sachbuch, wenn auch sehr sorg­fältig gestaltet. Beispiele verschiedener Illus­tratoren verstärken den Inhalt visuell, was für die Infor­mation viel­leicht nicht unbedingt notwendig wäre. Aber es gibt einen umfas­senden Einblick in die aktuelle Bilder­buchszene. Und die steht durchaus in einer großen Tradition.

Illustration: Katharina Busshoff
Illustrationen: Katharina Grossmann Hensel, Atak, Norbert Blommel, Annabelle von Sperber und Valija Zinck, Michael Wrede

Die Inhalte reichen von Kate­gorien im Kinderbuch bis hin zur Veröf­fent­lichung eines Kinder­buches. Sie richten sich wohl vor allem an junge Illus­tra­to­rinnen, geben einen Überblick oder ergänzen das eigene Wissen.

Mir gefällt besonders die Vielfalt der Themen und dass sie kurz und bündig beschrieben sind. Themen, an die man als Außen­ste­hender gar nicht denkt, die aber für das Gelingen einer Kinder­buch­pro­duktion wichtig sind, helfen weiter: Story­telling, Charak­ter­ent­wicklung, Ausstattung, Kompo­sition, Druck­technik, um nur einige zu nennen. Natürlich finde ich als Typograf das Kapitel »Der Umgang mit Typo­grafie« zu kurz. Aber schließlich geht es ja nicht um ein minu­tiöses Lehrbuch, sondern um einen Überblick über ein schönes Buch­gebiet. Und wie immer beim Verlag Hermann Schmidt ist das Buch perfekt gedruckt und gebunden.

Illustrationen: Michael Wrede, Heike Thomas
Illustrationen: Ralf Butschkow, Annabelle von Sperber

Michael Wrede | Annabelle von Sperber
… und dann?
Wie Kinder­bücher Gestalt annehmen
Illus­tration | Storyboard | Charakter
224 Seiten
Format 20,5 × 25 cm
Hardcover
Verlag Hermann Schmidt, Mainz 2022
ISBN 978–3–87439–941–8
36,00 €

Weitere Blogbeiträge, die Sie interessieren könnten

Buchbesprechung

Zu Theorien der Illus­tration

Rudolf Paulus Gorbach

Illus­tration und Typo­grafie – verwandte Themen, seit es den Buchdruck gibt. Zur Theorie der Illus­tration haben Juliane Wenzl und Ulrike Stoltz einen schön gestalteten und reich bebil­derten Aufsatzband heraus­gegeben.

Buchbesprechung

Geschichte der Info­grafik

Rudolf Paulus Gorbach

Während die Geburt der Info­grafik auf das 18. Jahr­hundert geschätzt wird, beginnt moderne Info­grafik in illus­trativen Tafeln in der Zeitung »USA Today« 1982 und in Deut­schland mit der »Focus« 1993. Der umfang­reiche Band »History of Infor­mation Graphics« geht jedoch viel weiter zurück und präsentiert den Plan des Klosters Sankt Gallen von 800.

Presse

Leichte Sprache endlich auch visuell unter­stützt

Rudolf Paulus Gorbach

Neue DIN-Empfeh­lungen als Grundlage für barrie­refreie Kommu­ni­kation. Deutscher Designtag veröf­fentlicht eine Pres­se­er­klärung zur DIN SPEC 33249 »Leichte Sprache, Empfeh­lungen zur visuellen Gestaltung«.

Ein Junge hat Spaß beim Lesen.