Besuch im Atelier von Jörg Herz am Donnerstag, 11. Juli 2019.

Um eine Kettensäge auszuleihen, benötigt man einen Kettensäge-Führerschein! Jörg Herz umging diese Tatsache, indem er sich gleich eine Kettensäge kaufte, um sein erstes Werk (eine Auftragsarbeit für einen Kunden) auszuführen. Dies sollte der Beginn einer großen Leidenschaft werden.

Im Atelier werde ich gleich am Eingang von verschiedenen Holzfiguren angezogen, die Müllmänner darstellen. Das neonfarbige Orange hält mich gefangen, ich kann den Blick nicht davon lassen. Und die Hände, groß und grau wie Boxhandschuhe, lassen einen unwillkürlich schmunzeln. Das Holz, grob mit der Kettensäge bearbeitet, lässt mich die Muskeln der Männer spüren.

Die Stunde im Atelier mit Jörg Herz vergeht wie im Fluge und wir erfahren, wie Bronzeabgüsse von Figuren hergestellt werden können, wie er Menschen als Holzfigur portraitiert und mit welcher Leidenschaft und grafischem Gespür er an seinen Figuren arbeitet.

Zum Abschluss lernen wir eine ganz besondere Skulptur kennen, die lebensgroß im Flur steht und für uns enthüllt wird. Es ist das Abbild einer Turmspringerin und wir erfahren, dass diese Holzfigur bald auf dem Dach des Hauses stehen soll. Für die Installation auf dem Dach sind viele Behördengänge nötig gewesen und es sind Kosten entstanden, für die jetzt per Crowdfunding das Geld gesammelt wird.

Unter www.startnext.com/turmspringerin kann jeder Jörg Herz unterstützen und wir drücken ihm die Daumen, dass bald am Ostbahnhof diese tolle Frau auf dem Dach uns allen entgegenspringt.

Großer Applaus von uns allen!

Text: Helga Schörnig
Fotos: Andreas Sebastian Müller