Unendliche Varianten nach System


Ein erkleckliches Musterbuch, in seiner Methodik und seinem in die grafische Welt übertragbarem Thema spannend, ist bei slanted erschienen. 150 000 Muster sind hier abgedruckt. Viel mehr als man denken kann. Doch was bedeutet das für die typografische Praxis?

Der Autor und Entwickler dieses Buches und des dahinterliegenden Systems beruft sich auf Sol LeWitt mit dem Zitat: »Die Idee wird zu einer Maschine, die die Kunst macht. […] Es gibt viele Nebenwirkungen, die sich der Künstler nicht vorstellen kann. Diese können als Ideen für neue Werke verwendet werden.« Und dazu erläutert er: Ein Formular wird aus dem Status der reinen Kunst entfernt, sobald es mit eindeutigen Informationen oder angewendetem Nutzen gefüllt ist. Ihre poetische Funktion als Kunst wird dadurch geschwächt, ihre praktische Funktion als Design wird gestärkt.

Und der Verlag schreibt dazu: Das Ergebnis ist ein systematischer Katalog – eine Art Wörterbuch der Formen – zum Durchsuchen und Erkunden geometrischer Systeme, in denen man immer etwas Neues entdecken kann. Shape Grammars ist als Handbuch für Grafikdesigner zur Gestaltung von Schriftarten, Logos und Piktogrammen gedacht, das neben 150.000 generierten Formen einige Potenziale und Einschränkungen des generativen Designs aufzeigt. Gleichzeitig dient die Arbeit als Grundlage für die weitere Erforschung komplexerer Systeme und künstlicher Intelligenz. Der Computer kann somit bereits als Dialogpartner im kreativen Prozess fungieren.

Was hier fantastisch klingt ist es wohl auch. Wie Noam Chomsky versuchte, alle möglichen Sprachen formal zu erfassen, so hat Maroscheck einen ähnlichen Versuch für grafische Systeme probiert. »Stellt man sich einmal alle denkbaren zweidimensionalen Formen auf einer Skala vom primitiv, geometrisch, konstruiert nach komplex, gewachsen vor« … 

Die Beispiele sind nach ihren 12 Konstruktionsprinzipien eingeteilt und beginnen mit einem Kreis, der um seine Mitte rotiert. Und sofort wird es spannend und man kann der Variationssucht verfallen. Faszinierend.

Die Gestaltung des Buches erinnert in ihrer Klarheit an die klassische Moderne der Typografie (Akzidenz Grotesk halbfett, oben aufgehängte Spalten), eine einfache Broschur; ganz den Bedingungen des Projektes entsprechend.

Jannis Maroscheck 
Shape Grammars 
185 x 234 mm 
836 Seiten
slanted, Karlsruhe 2020 
42 Euro
ISBN 978-3-948440-09-1