Am 28. Oktober 2022 veranstaltet das Institut für Buchgestaltung (IFB) ein eintägiges Symposium zur Buchgestaltung in Bielefeld. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende und Freund·innen der Buchgestaltung und schöner Bücher. Geladen sind Podiumsgäste aus Lehre, Forschung und Praxis, die einen zeit- und medienkritischen Blick teilen.


Sieben Referentinnen und Referenten stellen ihre Arbeiten vor und geben einen theoretischen Ansatz wieder. Inspirierende und interdisziplinäre Positionen zur Gestaltung analoger Medien im digitalen Kontext versprechen die Veranstalter mit:
Franziska Morlok, Rimini, Berlin
Jonas Voegeli, Hubertus Design, Zürich
Simon Wahlers, Studio Zweifel, Hamburg
Hans-Jörg Pochmann, Berlin
Ondine Pannet und Sebastian A. Schmitt, Bureau Est, Paris/Leipzig
Lilla Hinrichs und Anna Sartorius, e o t, Berlin


Weiteres unter
https://institut-buchgestaltung.de/symposium
Da der Termin schon den 28. Oktober nennt, ist es etwas für Kurzentschlossene – leider.