Längst ist die Ausstellung vorbei, aber der Katalog bleibt auch für die, die diese wunderschöne Ausstellung nicht sehen konnten. Im Katalog sind die Bücher Picassos abgebildet und sehr lesenswerte Texte beschreiben die Objekte und informieren über das Umfeld des Büchermachens bei Picasso. Die tgm hatte sich mit zahlreichen Seminaren und Ko-Führungen an der Ausstellung beteiligt, mit großem Erfolg. Ich habe die tgm-Referenten gebeten in einem Satz ihren dominierenden Eindruck wieder zu geben:

 

 

Mich hat vor allem die Typografie von Iliazd begeistert. So neu, so einfach, so beeindruckend – und so weit seiner Zeit voraus. Da kann man doch nur neidisch werden!
Oliver Linke

 

Die schönsten Drucksachen entstehen immer dann, wenn der Künstler (respektive Grafiker, Gestalter, Designer) gemeinsam und gleichberechtigt – aber durchaus kontrovers – mit dem Verleger und dem Hersteller, den Buch- und Papiermachern, sowie dem Drucker und Setzer von Anfang an schaffen und entwickeln. Eine schöne Inspiration, weiterhin mit Leidenschaft Gedrucktes auf Papier herzustellen.
Katja Knahn

 

Es war faszinierend durch die Ausstellung zu erfahren mit welcher Intensität, Menge und Qualität, Picasso sich mit dem sprichwörtlich spannungsreichen Material Pergament auseinandergesetzt hat.
Kornelia Szekessy

 

Was Spaß machte an den Büchern war die gezeigte Lust am produktionstechnischen Experiment, das Verlassen konventioneller Wege, die Freude und Begeisterung für die Umsetzung und bei vielen Büchern auch das Arbeiten ohne wirtschaftliche Zwänge. Fasziniert war ich vor allem vom der meisterlichen Realisierung des Tableaubogens zu Fernando de Rojas „La Célestine“ (1971) mit 66 Radierungen und Aquatinten durch den Drucker Piero Crommelynk.
Matthias Hauer

 

Ich finde, dass diese Ausstellung von Künstlerbüchern gleichzeitig sehr viel aus Typografie, Schrift- und Stilgeschichte des Buches mit wiedergibt.

 

Picasso Künstlerbücher
Hrsg.  Armin Zweite und Nina Schleif.
300 Seiten, ca. 240 Abbildungen, gebunden.
Hirmer München, 2010.
ISBN: 978-3-7774-3101-7.
45,00 €