Mit Erscheinen der aktualisierten Norm wird die alte Verkehrsschrift nach DIN 1451-1 nur noch für Verkehrsschilder, Ortsschilder und Wegweiser für den Straßenverkehr empfohlen. Die aktualisierte DIN 1451-1 rät aus Gründen der Leserlichkeit und der barrierefreien Gestaltung von der Benutzung von Schriften wie Arial, Helvetica und Univers für Leitsysteme usw. ab. Empfohlen werden dagegen Schriften wie Calibri, Frutiger und ähnliche Schriften der Gruppe »humanistische Grotesk«. Also eigentlich das, was Frutiger selbst schon in den 1970er Jahren bei der Konzeption der Frutiger entdeckt hat. Dies teilte soeben Albert-Jan Pool, der Obmann des Normenausschusses Schriften, mit.

Pressetext bei DIN:
https://www.din.de/de/din-und-seine-partner/presse/mitteilungen/gut-zu-lesen-317892