artWalk – die Erste.


Neues artDate-Format erfolgreich gestartet: Zauberhafter Christoph Niemann im Literaturhaus.

 

München, 11. Januar 2019 // „Wer kommt mit?“ fragte das artDate-Team per Newsletter, Facebook und Slack unter dem neuen Label artWalk: ohne Anmeldung teilnehmen, gemeinsam erleben.

Ziel war Christoph Niemann, der genialistisch-poetische Zauberer des illustrativen Grafikdesigns mit berühmt gewordenen Arbeiten und bisher unveröffentlichten Werken im Literaturhaus München. Ideenfeuerwerk, Charme und Professionalität in überwältigender Fülle, Begeisterung der Teilnehmer auch anschließend am reservierten runden Tisch.

Ein vielversprechender artWalk-Auftakt, um demnächst weitere spannende gestalterische Randgebiete, Ausstellungen oder Filmangebote zu erkunden.

PS: Die Ausstellung „Christoph Niemann – Im Auge des Betrachters“ wurde verlängert bis 5. Mai 2019

Calligraffiti – The Art of Writing mit Patrick Hartl. artdate-Workshop mit Faszination und Feeling


 

27. September 2018, 18 Uhr. Hoch oben im ehemaligen Heizkraftwerk, in der Werkstatt von Writing-Künstler Patrick Hartl, betreten 12 Mitmacher die Welt von Graffitti, Urban Art, Kalligraphie. Authentisch und begeisternd spinnt Patrick den Bogen über zwei Jahrzehnte Szene-Entwicklung in München, die mit seiner eigenen weitgehend identisch ist.

 

Unter seiner locker-professionellen Regie verwandeln sich im praktischen Teil zwölf Leinwände in Calligraffiti-Tableaus, und am Ende des Abends geht jeder mit seinem eigenen Werk nach Hause.

 

Das Konzept von Monika, Andreas und dem Protagonisten hat funktioniert. Danke, Patrick!

Wiederholung? Unbedingt! Wenn möglich schon im TGM-Programmjahr 2019.


 


Kultur- und Kreativwirtschaft München:


Schubkraft für Bewusstsein und Business.

München, 20. Juni 2018. Die tgm-Aktiven zu Gast bei Jürgen Enninger, Chef des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft (LH München) im Quartier Schwere Reiter/Dachauer Strasse. 

Mit eindrucksvollem Datenmaterial zur Kreativwirtschaftder Metropolregion München informiert er über die gesamtwirtschaftliche Bedeutung.

Als selbständige Design- und Kommunikationsexperten im Teilmarkt Designwirtschaft

sind wir mittendrin, und damit auf Augenhöhe mit Branchenclustern wie der Auto-

mobilindustrie. 

 

Das Team um Jürgen Enninger steht uns mit Beratung und Service jederzeit zur Seite:

Mail kreativ@muenchen.dewww.kreativ-muenchen.de.

 

„Ohne die Akteure ist alles nichts“ (Zitat aus Zweiter Datenbericht zur Kultur- und Kreativwirtschaft in der Metropolregion München)

„Nachrichten verändern!“ Ausstellung, Künstlergespräch, Workshop im Wasserturm Dachau.


Ein artDate-Termin der besonderen Art: Dachau, Mix aus Altstadt, Schloss und Kulturschranne in neuer Wahrnehmung. Gleich hinter dem Schloss der 100 Jahre alte Wasserturm, ultimative Location für Ines Seidels Ausstellung »Nachrichten verändern«.

und für unseren tgm-Workshop. Drei Ausstellungsetagen voll filigran-typografischer, dreidimensionaler Objekte. Eine eindrucksvolle Transformation von Papiermaterial und Zeitungsschlagzeilen.

Monika Lokau moderierte das Gespräch mit der Künstlerin. Im anschließenden Workshop hoch oben im Turm konnte jeder unter Anleitung von Ines Seidel mit Zeitungspapier, Draht und Leim seine eigenen Talente entfalten. Nachrichten verändern, kreativ, analog und zum Mitnehmen.

Wir sind alle Künstler – und der nächste Workshop ist in Vorbereitung.

 

 

tgm-Vortragsreihe: Multitalent Christian Hundertmark im The Lovelace.


Design-Multitalent Christian Hundertmark und die Eventlocation The Lovelace, das konnte nur ein ausverkaufter tgm-Abend werden. Christian beeindruckte mit Street-, Urbanart und Kalligraffitibeispielem und vielfältigen Design- und Buchprojekten aus seinem Studio C100. Im Kollektiv Layer Cake arbeitet er zusammen mit seinem künstlerischem Partner Patrick Hartl, der für die tgm 2018 exklusiv einen Kalligrafitti-Workshop anbieten wird. 

Eingeleitet hatten den langen Abend die charmanten Schriftexperten Miriam Surányi und Rainer Erich Scheichelbauer aus Wien mit ausgewählten Kostproben aus ihrem Schriftlabor. 

Zum guten Schluss trug der Lift Referenten und Teilnehmer in dem herrlichen alten Bankgebäude nach ganz oben zur Housetopbar.



Create Business! MCBW Programmbooklet 2018: Melanie + Andreas vorne drauf.


Überraschung per Dialogpost: das MCBW-Programmbooklet 2018 mit haptisch-personalisierter Relieftypo auf dem Cover. Der Empfängername läuft mit dem Design diagonal über den Titel, synchron obendrüber oder untendrunter, je nach Variante, ein/e Referent/in, hier Melanie Kurz. Auch farblich existieren verschiedene Versionen. Ein schönes Stück One-to-One-Marketing, der Streetguide mit im Package. Print vom feinsten.

MCBW, die Munich Creative Business Week in diesem Jahr mit über 200 Events für Professionals wie für Startups. Am Sonntag, 4. März 2018, die MCBW-Matinee.

Innovationen, Inspirationen und professionelle Umsetzungen – create Business!

Man sieht sich.

Wodka, Clinch und volle Halle: Victoria und Tomek in Hochform.


Gastgeber Kochan & Partner stellte an diesem Freitagabend seine Räumlichkeiten in der Agentur in der Hirschgartenalle für ein tgm-Event der besonderen Art zur Verfügung. Victoria Sarapina (Russland) und Tomek Wieczor (Polen) hatten eingeladen zum Thema »WodkaTypo, ein hochprozentiger Expertendisput über Marken, Design, Geschichte – alles über die Mutternation der Kartoffelschnäpse«

Die geistreichen Brandreden der beiden Experten über Etikettendesign, Zeitmoden und Historie der klaren Wässerchen ergänzten sich perfekt mit mehreren Probierrunden. Ausgewählte Wodkasorten russischer und polnischer Provenienz fanden fachmännische Verkoster. Köstlichkeiten wie Zakusta, Borschtsch und Pelmeni waren die perfekte kulinarische Begleitung. Ein flinkes Team sicherte während des langen Abends mit laufendem Nachschub die Rundum-Gastlichkeit.

Ungewöhnliche Themenidee, zwei charmante Experten, treffsichere ad hoc-Moderation von Boris Kochan: ein kommunikativer tgm-Abend der Extraklasse, Sonderprädikat »katerfrei«.