Was für eine schöne Idee, Typografie auf so etwas wesentliches wie Schwarz auf Weiß zu reduzieren. Ein Buch im Taschenbuchformat brachte mich auf die Idee mich damit zu beschäftigen. In diesem werden einzelne Bücher vorgestellt.



Und es gibt auch eine große Ausgabe, in der die Bücher 1 : 1 dargestellt werden. Es wird jeweils das Cover und eine Doppelseite gezeigt. Dort vorkommende Bilder erscheinen grundsätzlich nur als Rasterfläche. Abgesehen von der wunderschönen Auswahl an Buchtiteln ist die flexible große Broschur in jeder Beziehung einfach im positiven sinn gestaltet: Klare und konsequente Typografie, Papier und Umschlag eher dünn, jeglicher Verzicht auf ablenkendem Materialrausch.

Bernd Kuchenbeiser betreibt außerdem eine wunderbare Website, in der er Seiten aus Bücher, die er liebt sehr schön fotografiert hat (agoodbook.de). Kuchenbeiser hatte auch vor einigen Jahren die schöne Idee realisiert anstatt des Katalogs über die 50 schönsten deutschen Bücher einen Essay-Band herauszugeben, in dem er zu jedem prämierten Buch einen Autor (meistens aus der Gestalterszene) beauftragte, der über das jeweilige Buch schrieb oder reflektierte.

Sehen Sie in der Folge 11 Doppelseiten, über die bewußte Gestalter sich freuen können.

Bernd Kuchenbeiser
61 books with black type on white cover
Englisch, 256 Seiten
185 Abbildungen
217 x 353 mm
Broschur
ISBN 978-3-7212-0920-4
70 Euro

Taschenbuchausgabe
108 x 176 mm
ISBN 978-3-7212-0919-8
17,50 Euro